Interessengemeinschaft zur Bereisung von Straßenbahn- und Eisenbahnstrecken e.V.

IBSE - Bildergalerie

Herbstfahrt im Mansfelder Land: 24. November 2018

Die am 24. November 2018 durchführte "Hernstfahrt ins Mansfelder Land" begann mit einer Busfahrt ab Bahnhof Bernburg zur dortigen Parkeisenbahn, welche mit einem Sonderzug bereist wurde. Der Sonderbus brachte die Teilnehmer anschließend zum Bahnhof Hettstedt Kupferkammerhütte, hier wurde zur Schmalspur umgestiegen. Der Schmalspursonderzug, welchen, wie bereits bei der IBSE-Fahrt im Jahre 1991 die Diesellokomotive "33" bespannte, brachte die Teilnehmer über das Dreieck Siersleben und den Bahnhof Benndorf zum Anschluss Malowa. Ab hier wurde der VT 407 der Kreisbahn Mansfelder Land GmbH genutzt. Es wurden die Anschlussbahnen in Hettstedt und Helbra besucht. In Helbra wurde dieses mal bis zum "Ernst Schacht" gefahren werden, der auf dem Gebiet der ehemaligen "August-Bebel-Hütte" liegt. Den Abschluss des Tages bildete die Fahrt nach Wippra. Wobei auf der Hinfahrt nach Wippra am Hp Vatteröder Teich ein entsprechender Halt eingelegt wurde, um die Parkeisenbahn Vatterode zu besuchen.

Der IBSE-Sonderzug auf der Parkeisenbahn Bernburg am Bf Rosenhag.
Im Bahnhof Hettstedt Kupferkammerhütte, Lok 33 setzt um
Das Dreieck Siersleben befuhr der IBSE-Sonderzug am 24.11.2018 zweimal.
Der IBSE-Sonderzug in Siersleben am Endpunkt der östlichen Spitze des dortigen Gleisdreiecks.
Im Bahnhof Bocksthal wurde auch das ehemals zur August-Bebel-Hütte in Helbra führende Gleis befahren, es endet heute allerdings schon wenige Meter hinter dem Bahnhof.
Im Anschluss "Malowa" in Benndorf liegen die Schmalspurgleise paralell zu jenen in Normalspur. Lok 33 hat den IBSE-Sonderuzug aus Hettstedt hierher gebracht, VT 407 der KML steht zur Fortsetzung der Sonderfahrt auf Normalspur bereit.
Auf der normalspurigen Anschlussbahn in Hettstedt konnte bei der IBSE-Sonderfahrt am 24.11.2018 bis nach Burgörner Altdorf gefahren werden, im Hintergrund verläuft die Straße "Berggrenze"
Der Malakoff-Turm des früheren Ernst-Schachtes auf dem Gelände der ehemaligen August-Bebel-Hütte war bei der IBSE-Sonderfahrt am 24.11.2018 auf der Anschlussbahn in Helbra der dortige Endpunkt für 95 80 0301011-2-D-KML (VT 407); er wurde im Jahr 1886 fertiggestellt, ab 1889 arbeitete hier eine der größten im Mansfelder Revier eingesetzten Balanzier-Dampfmaschinen zur Wasserhebung. 1966 wurde die Förderung eingestellt und 1977 der Schacht verschlossen. Später war hier die Brotbäckerei der Mansfeld AG untergebracht.
Am Schmid-Schacht auf dem Gelände der früheren August-Bebel-Hütte in Helbra wurde 2018 ein provisorischer Haltepunkt errichtet, um das dortige Museum mit Sonderzügen ansteuern zu können.
Vom Haltepunkt "Vatteröder Teich" konnten die Teilnemer der IBSE-Sonderfahrt den Fußweg zu Parkeisenbahn Vatterode antreten.
Alle Teilnehmer der Sonderfahrt erhielten eine Fahrkarte der Parkeisenbahn Vatterode.
Tagesstempel der Parkeisenbahn Vatterode auf der Fahrkartenrückseite.
Auf der Parkeisenbahn Vatterode wurden zwei Sonderzugpaare eingelegt, um allen Fahrtteilnehmern die Mitfahrt zu ermöglichen. Hier kehrt der erste Sonderzug in den Bahnhof Mansfeld Schleife zurück.
Fahrtrichtungswechsel im Bahnhof Wippergrund.
Die aus einer Grubenhbahnlok entstandene El 9-002 verfügt nur über einen nutzbaren Führerstand, sie muss daher im Banhof Wippergrund auf einer Drehscheibe vor der Rückfahrt gedreht werden.
Der IBSE-Sonderzug hat Wippra erreicht, der Bahnsteig liegt heute ca. 150 m östlich des Bahnhofsgebäudes, welches im Hintergrund zu erkennen ist.

Klicken Sie auf den „Thumbnail”, um eine größere Version des Bildes zu sehen.

Wenn Sie irgendwelche Bilder mit einem Text versehen möchten, nutzen Sie bitte diese Seite.

Letzte Aktualisierung für diese Seite: 23/03/2019 um 21:09 Uhr